Indikationen für Schulkinder

 

Die Cranioscral Therapie kann unterstützend wirken bei:

  • Lernschwierigkeiten
  • Kopf -, Rücken - und Bauchschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Konzentrationsprobleme
  • übertriebene Schüchternheit
  • mangelndes Selbstwertgefühl / Selbstvertrauen
  • Ängste
  • Abgrenzungsprobleme / Aggressionen
  • schwierige Beziehungen (Eltern, andere Kinder, Lehrpersonen, etc.)
  • traumatische Erlebnisse (Geburt, Operation, Zahnarzt, Verlust / Tod, Unfall, etc.)
  • Überforderung
  • ADS / ADHS
  • Begleitung bei Zahnspangen (siehe «Zahnspangen»)
  • Wachstumsschmerzen
  • Augen (Schielen, Kurz-/Weitsichtigkeit)
  • häufige Mittelohrentzündungen
  • Störungen der Grob- und/oder Feinmotorik
  • autistisches Verhalten
  • Begleitung in der Legasthenietherapie
  • Unterstützung der körperlichen, geistigen und seelischen Entwicklung
  • verzögerte Sprachentwicklung, Stottern

Generell gilt, die Craniosacral Therapie fördert die Selbstheilungskräfte und stärkt das Immunsystem.

Bei Fragen bezüglich der Indikationen und Anwendungsbereiche der CST nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf.